Suche
Close this search box.

Gelungenes Motorsportfest

444480715_947662730698174_3070150346034171144_n

Ein buntes Programm wurde den Besuchern beim traditionellen Motorsportfest des MSC Puma Kuppenheim über die Pfingstfeiertage geboten. Am Freitag, 17.05.24 war mit dem Bundesligaspiel gegen den MSC Philippsburg Auftakt zum diesjährigen Motorsportfest. Wie zu erwarten, war die junge Mannschaft aus Philippsburg ohne Chance gegen den Deutschen Meister und verlor deutlich mit 19:2 Toren. Jugendtorhüter Marvin Sloma durfte nach seiner guten Leistung in Durmersheim erneut das Tor hüten und konnte mehrmals sein Talent unter Beweis stellen. Nach den ersten zwanzig Minuten stand es durch die Tore von Jannis Schmitt (3./11./15.), Max Schmitt (7./13.) und Elias Rhaouate bereits 6:0 für den MSC Puma. Trainergespann Scheffler/Walz gaben daraufhin den Spielern, die in den letzten beiden Jahren aus der Jugend zur ersten Mannschaft gewechselt waren, eine Chance. Und sie machten ihre Sache, wie das Endergebnis zeigt, richtig gut. Im zweiten Viertel erhöhten sie durch Tore von Finn Schmitt (23./26./29.), Timm Anselm (25.) und Julian Bitterwolf (32.) auf 11:0 für die Gastgeber. Im dritten Abschnitt konnten Finn Schmitt (45.) und Julian Bitterwolf (52.) das Ergebnis auf 13:0 ausbauen. Im letzten Durchgang konnten Timm Anselm (62./66.), Julian Bitterwolf (65./73.) und Finn Schmitt (69.) mit ihren Toren auf 18:0 davonziehen, ehe Nuri Arslan (74./76.) mit seinen beiden Treffern eine Unsicherheit in der Kuppenheimer Abwehr nutzte. Den Schlusspunkt unter die einseitige Partie, setzte erneut Julian Bitterwolf (79.) mit seinem Tor zum 19:2 Endstand.

Beim Jugendturnier am Samstag mit der Deutschen Jugendnationalmannschaft, den Jugendmannschaften vom MSC Taifun Mörsch, dem MSC Jarmen und Gastgeber MSC Puma Kuppenheim, konnten die Besucher spannende Begegnungen verfolgen. Sieger wurde die Nationalmannschaft vor MSC Puma, MSC Jarmen und MSC Taifun Mörsch. Beim Treffen der „My Dirty Moped“-Freunde konnten die Teilnehmer auf einem Rollenprüfstand die Leistung ihrer 50 ccm Maschinen messen. Auch eine kleine Ausfahrt stand auf dem Programm.

Am Abend dann der Start zum 3. Internationalen ADAC Motoball-Cup mit der Deutschen Nationalmannschaft, dem Litauischen Club MBC Kretinga, dem MSC Comet Durmersheim und Gastgeber MSC Puma Kuppenheim. Mit drei souveränen Siegen, holte sich der MSC Puma den Sieger-Pokal vor der Deutschen Nationalmannschaft. Platz drei sicherte sich der MSC Comet Durmersheim, die Gäste aus Kretinga belegten den vierten Platz. Am Sonntagmorgen konnten Serien- und Hobbyfahrer beim ADAC – Motorradparcours auf ihren Maschinen ihr Können unter Beweis stellen. Auch unsere Kleinsten zeigten bei einer Show-Einlage mit ihren elektrischen Laufrädern, was sie bisher gelernt haben.

Musikalisch wurden die Gäste über die Tage unterhalten von DJ Kay, den Gruppen Chef Club, Seven Rocks und den Murgtäler Mundstückschlotzer, die das Festzelt beim Frühschoppen am Montag zum Beben brachten. Neben den üblichen Speisen und Getränken, wurden am Sonntag und Montag zusätzlich ein Mittagstisch angeboten. Ausklang fand das Fest am Dienstag mit dem traditionellen Kesselfleisch-Essen. Der MSC Puma bedankt sich ganz herzlich bei den vielen fleißigen Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, bei den zahlreichen Kuchenspendern, beim ADAC Südbaden, bei den Motoball-Clubs für die Turnierteilnahme, bei den Schiedsrichtern und natürlich bei den zahlreichen Gästen, die uns während des 5- tägigen Motorsportfestes besucht haben.

Herzlichen Dank.🖤💛
„Zeigt der Region, dass wir Motoball-Stadt sind“

 

Charity-Rennen der Sim-Fahrer

Die Sim-Abteilung des MSC Puma Kuppenheim veranstaltet am Freitag, 24.05.24 ab ca. 19:00 Uhr ein Charity-Rennen zu Gunsten der Yuvedo Stiftung, die in effektiver Form die Forschung unterstützt, um Parkinson endlich heilbar zu machen. Allein in Deutschland leiden über 200.000 Menschen an dieser Krankheit, die auch unter dem Namen Schüttellähmung bekannt ist. Über 60 Fahrer haben sich angemeldet und gehen virtuell mit ihren GT3 Boliden auf die Strecke in Virginia. Organisiert wird das Ganze von Puma-Rennleiter Michael Rohowski, der auch das Rennen kommentieren wird. Highlight ist das Live-Interview mit Kuppenheims Bürgermeister Karsten Mußler, der während des Rennens zugeschaltet wird. Zu sehen ist das Ganze auf www.twitch.tv/mmstvlive.

Alle Fahrer zahlen Startgeld, das gespendet wird. Weiterhin kann gespendet werden an: michael.rohowski@p13i.de bei Paypal mit dem Kennwort Puma. Michael Rohowski wird alle Spenden, die bei ihm eingehen, verdoppeln und an Yuvedo weitergeben.

Wer einen größeren Betrag spenden möchte und eine Spendenquittung benötigt, bitte direkt an Yuvedo spenden unter event@yuvedofoundation.de. Weitere Infos auf unserer Homepage www.pumakuppenheim.de.

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp