Pumas erfolgreich beim eRC Cup in Oulton Park

Titelbild eRCProsche Cup
Simon Rohowski 3ter im Rennen, nun 2ter in der Meisterschaft
Dennis Viehmann 5ter im Rennen, 5 in der Meisterschaft (hauchdünn hinter Leonhard)
Leonhard Ziegler 6ter im Rennen, 4 im Championat (knapp hinter Klak dem 3ten insgesamt)
Nico Ziehr 14ter im Rennen, 13 insgesamt
Im Augenblick sieht es so aus, dass Simon und der Raceline Fahrer Niklas Schäfer (er gewann dies Rennen, Gratulation!) um den Seriensieg fahren. Leonhard, Dennis und David Klak von der eRC balgen sich ums Podium.
 
Der MSC Puma Kuppenheim nahm erfolgreich am 2ten Rennen des eRC Porsche Cup teil. Simon, Leonhard, Dennis und Nico nahmen Oulton Park in Angriff. Am Abend davor hatten fast alle Pumas noch im schnellen Mazda MX5 trainiert, nun galt es sich wieder auf den langsameren Porsche GT3 umzustellen. Simon bemängelte außerdem, dass der Porsche kein Cabrio sei. Der Chronist zitierte daraufhin seinen Sohn “Heul doch” 😉
 
Oulton Park bedeutet ENGE Strecke, neben der Strecke lauernde Incs (das sind so eine Art böse Geister – wenn man 17 gesehen hat, muss man sie durch eine Boxendurchfahrt wieder gnädig stimmen) sowie Streckenabschnitte mit den netten Namen Rathaus, Druiden Kurve (da lauern viele Incs) und Knickerbrook. Der letzt genannte Bereich ist tatsächlich nach Damenunterwäsche benannt, diese blieb dort nach einer Sprengung liegen – Britischer Humor, wicked. 🥰
 
Im ersten Rennen dieser Serie hatte Simon gewonnen, Leonhard auf 3 und Dennis auf 5 machten ein saustarkes Ergebnis perfekt, Nico hielt den Teamkollegen den Rücken frei, er kam auf 14 ins Ziel. Das erste Rennen fand heute bereits vor der Quali statt, Leonhard kämpfte wacker gegen sich selbst, er baute sein neues Rig auf und kam ziemlich ins Schwitzen. Am Ende wurde er gerade so fertig – und war fertig. 🥵
 
Unsere 4 Piloten kamen ordentlich durch die Quali. Auf 3 Simon, 5 Dennis, 7 Leonhard und 18 Nico ging es los.  Wobei Nico in der Quali einen Vorderachs-Belastungstest durchführte. Crash, Boom, Bang, aber nach fast Repair war er putzmunter wieder da.
Startgetümmel – Kommentar Roy Struck “Die Kuppenheimer im Formationsflug”
 
Nach 15 Minuten gab es eine massive Beschwerde aus der Rennleitung. Man beklagte Arbeitslosigkeit und schmollte dann zunächst. 🤣 titan2002 hatte nach den Erfahrungen aus dem GT3 Cup die Kommission auf 20 Mann aufgerüstet (einen pro Fahrer). Seine Zeit sollte noch kommen. Sascha Ziefle, eRC-Fahrer vernahm den Ruf 😆 – just joking Männers!
 
Es ging dann hin und her, für Dennis eher erstmal hin und weg – von hinten vor der Schikane kam ein ungenannt bleibender Konkurrent und donnerte in ihn rein – wowww…. der hat Dich mit Luft verwechselt Dennis. Danach musste unser Dennis seine Knochen sortieren und kam am Ende (GLÜCKWUNSCH) noch auf Platz 5 ins Ziel – super Rennen unter schwierigen Bedingungen.
Kapitaler Verbremser hinter Dennis
 
Leonhard war stets “tutti in gruppo” unterwegs. Stets im Paket 4-9 wechselt er mal die Plätze, war jedoch immer bei der Musik. Am Ende sprang Rang 6 heraus.
So sieht übrigens ein jagender Puma im Rückspiegel aus – Leonhard “ante portas”
 
Nico hat einen besonderen Moment, er verwechselte das auftauchende Pace Car mit einem Polizeiwagen. Sascha Ziefle hatte listig in einem Reifenstapel geparkt um das Pacecar herauszulocken, siehe oben.  Nico begab sich vorbildlich auf die Wiese um der Polizei Platz zu machen und stellte verwundert fest, dass niemand sonst dies tat – ooooops. Danach hatte er nochmal Pech. Diskussionen, die “Ich dachte, der sieht mich…” anfangen, sind im Fahrerchat nie um Überholungen zu feiern. Am Ende Zielflagge als 14ter.
Und hier jagt Nico – die Steilkurve ist schon genial!
 
Simon knabberte mehrfach an den Top2, musste sich aber knapp geschlagen geben und brachte den 3ten Platz souverän nach Hause. Hinterher stellte Simon fest, “die Pace war da”. Daraufhin meldete Nico schmunzelnd einen Markenrechtsverstoß – ließ dies eine Mal ausnahmsweise durchgehen
 
Kommentator Roy Struck war wieder in Hochform, hübsch ist “Langsam ernährt sich das Eichhörnchen” (Roy: MÜHSAM😁 ). Roy lobt auch gern, die Formulierung “des Grauens” ist die zweithöchste Anerkennung, nur noch getoppt von “des Todes”. Nico, Du fährst doch die 666 – wofür steht das nochmal, ich komm noch drauf (*) ? 😈
 
Prima Rennabend, Werbung für den Simracing Sport, unsere Pumas und die veranstaltende eRC (Danke Oli – wirklich IMMER schön bei Euch!)
 
Und nun geht es am Montag in die ASRC Quali für ALLE PUMAS. May the force be with us! Vorbericht folgt an dieser Stelle.
 
Bleibt gesund und sportlich
 
PS: (*) Habe geschaut, es ist das  „wilde Tier mit sieben Köpfen und zehn Hörnern“ – da werde ich zukünftig mit Kalauern etwas vorsichtiger sein müssen
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp