Simracing: Felix Austria.

unnamed

Die Austrian Simracing Team Trophy startet und der MSC PumaKuppenheim jagt mit.

Am Samstag dem 5.Juni um 18 Uhr 45 beginnt die Quali für das 2 Stundenrennen. Um 19 Uhr 00 ist dann der Start ins erste Rennen. Mit den Worten des legendärsten österreichischen Rennfahrers Andreas Nikolaus Lauda “Ich werde fürs Fahren bezahlt, nicht fürs Parken”. Ja, Niki, hieß wirklich so.
 
Am kommenden Samstagabend gehen unsere drei Teams auf Österreichs bekanntester Rennstrecke dem Canadian Tire Motorsports Park (das ist soweit ich weiß, im Burgenland) an den Start. Gefahren werden die GTE Boliden, die meisten Teams werden Porsche oder BMW nutzen, es sind aber auch Ferrari, Ford (!) und Corvette (!!) am Start.
 
33 Teams gehen hoffnungsfroh an den Start, das Raubtierrudel der Pumas fährt mit den folgenden Fahrerteams:
 
Simon Rohowski und Harald Stadler bilden unser Gespann Piefke/Ösi und greifen im Porsche an. Siehe oben.
Franz Mittendorfer mit “Kumpel” können visumfrei antreten und steuern Ihren Porsche ins Getümmel.
Nico Ziehr und Rene Köhler komplettieren mit dem gefürchteten Sachsen-Blitz unser Kontingent. Siehe unten.
 
Puma plant also neben einem ThreeWide auch ein ThreeWin! Gesichert ist schon mal ein Threetakenpart.
 
Übertragen wird das 2H Rennen auch mit vollem Kommentar und bei Einsatz einer Live Renn-Kommission auf
 
 
Ein Fahrerwechsel ist zwingend vorgeschrieben. Gerade dies erste Rennen ist super spannend, da es völlig unklar ist, wer die Favoriten sind. Als verdächtig gelten dabei die Teams von ASR und auch unsere Pumas sind nicht völlig chancenlos. Des Weiteren fährt Mirko Bortolotti – dem gelang (in der realen Welt) im Weltfinale der Lamborghini Super Trofeo der Sieg. Der dürfte also wissen, wo das Gaspedal ist. 
 
Da diesmal Harald sicherlich mit einer Österreich Flagge eingeblendet werden wird, gehen wir alle davon aus, dass @Harald im Porträtbild ein Deutschland T-Shirt tragen wird 🙂
 
Zudem sei dem Chronisten ein kleiner Kalauer erlaubt, folgende Kommunikation zwischen Rennkommision und unserem SachsenBlitz erscheint realistisch:
Rennkommision an Sachsenblitz “Net so an Schmarrn foahrn. Glei spüts granada. Heast”
Sachsenblitz Fahrer an Rennkommision  “Nu glaa, imma midd dorr Ruh”
Beide Parteien dürften damit leicht verunsichert sein! Der Einsatz eines Simultandolmetschers könnte hier nötig werden.
Es gibt noch offene Fragen, was die Visumspflicht von Rene angeht – siehe Flagge – wir sind aber vorsichtig optimistisch 🙂
 
Bei Interesse hier noch ein erklärendes  Interview dem Seriengründer, der MSC PumaKuppenheim schon inkludiert
 
 
Auf geht´s Pumas, im Land des legendären Niki Lauda sollten wir unser Logo stolz präsentieren. Sicher freut sich die Konkurrenz unseren Pumakopf zu sehen. Er befindet sich ja auch gut sichtbar auf dem Heck Eurer Boliden.
#Pumarockt
 
All dies ginge nicht ohne den Support unserer Sponsoren – immer wieder DANKE!! an
 
Die Serie mit insgesamt 5 Rennen wird uns über den Sommer begleiten und wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück, Spaß und Erfolg (den Raubtieren natürlich insbesondere). Am 3.Juli geht es dann in Spa (ist das in Tirol?) weiter.
 
Bleibt sportlich und gesund!
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp