Spannende Rennen in Imola

Bild Zandvoort-87uh6-aqvb7d
blank

Auch beim zweiten Event des ADAC SimRacing- Cup war Robin Heise wieder für den MSC Puma Kuppenheim am Start. Auf der Rennstrecke in Imola wurden am 2. Dezember zwei spannende und hart umkämpfte Rennen ausgetragen. Als Neueinsteiger muss sich Robin mit routinierten SimRacern messen, dennoch schlägt er sich glänzend und lässt mit seinem Talent für die Zukunft hoffen. Sehr viele Stunden an Trainingseinheiten müssen am Simulator absolviert werden, um ganz vorne mitfahren zu können. Beim Qualifying sicherte sich Robin mit seiner persönlich besten Rundenzeit von 1:56:450 min den 24. Startplatz. Vom Start weg schob er sich auf Platz 21 vor, wurde aber nach einer Kollision auf Platz 28 zurückgeworfen. Obwohl sein Porsche Cayman beschädigt war, konnte er sich als 25. über die Ziellinie retten. Von dieser Position aus ging er dann im Rennen zwei an den Start. Nahezu fehlerfrei und mit konstanten Rundenzeiten konnte er das Rennen mit einem guten 22. Platz beenden.

Der Renntross zieht weiter von Imola an den Nürburgring. Am 16.12.20 wird das Rennen wieder live auf You Tube übertragen. Der Link hierzu wie immer auf unserer Homepage.

Hier die Ergebnisse von Imola:

Rennen 1: Platz 25

Rennen 2: Platz 22

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp